Dilger hat die Wärmestube geprägt

Die Wärmestube in der Suppengasse in Rottweil ist ein Ort der Hoffnung. Sie ist ein Treffpunkt für benachteiligte und bedürftige Menschen, wo sie täglich ein Mittagessen bekommen, sich austauschen, Zeitung lesen oder Wäsche waschen können.

Rottweil. Seit 19 Jahren gibt es das Suppenstüble – getragen vom "Freundeskreis Wärmestube" sowie von den beiden Kirchen und der AWO als "geborenen" Mitgliedern. Die Initialzündung kam 1997 von Pfarrer Wilhelm Dilger. Am Donnerstag wurde er auf der Mitgliederversammlung des Freundeskreises Wärmestube als Vorsitzender verabschiedet. Dilger hatte beschlossen, aus Altersgründen sein Amt abzugeben.

Die große Hoffnung

"Ich hab’s gerne gemacht. Ich gebe es gerne ab", gestand der Pfarrer. Etwas wehmütig führte der 80-Jährige durch seine letzte Mitgliederversammlung als Vorsitzender, doch gleichzeitig auch mit der großen Hoffnung, dass die vielen Helfer und Unterstützer der Wärmestube weiterhin verbunden bleiben, denn dieses Jahr lag die Besucherzahl bei 8281 – es waren so viele, wie nie zuvor.
Dietmar Greuter dankte im Namen aller Mitglieder für Dilgers beeindruckendes Engagement in all den Jahren: "Er hat die Wärmestube geprägt, die Rahmenbedingungen mitgestaltet. Und wenn man ihn gebraucht hat, war er immer da". Ausgeschieden ist aus Altersgründen auch Marianne Buttmann – eine der fleißigsten Köchinnen, wie es Wilhelm Dilger formulierte.
Insgesamt sind es 30 Ehrenamtliche, die sich am Herd der Wärmestube einbringen und mit viel Liebe frische und leckere Mittagsmahlzeiten kochen. Engagierte Ehrenamtliche braucht das Suppenstüble nach wie vor, denn gerade sie bilden das Rückgrat der Einrichtung.
Über Einnahmen und Ausgaben berichtete Kassiererin Sabine Lutz. Die Kassenprüfer bestätigten die korrekte Kassenführung.
Bei den Wahlen wurde die evangelische Pfarrerin Esther Kuhn-Lutz als neue Vorsitzende gewählt. "Ich freue mich und bin bereit, mich hier zu engagieren und im Vorstand mitzumachen", versicherte Kuhn-Lutz. Auch Gerhard Spreter wurde neu in den Vorstand gewählt. Wiedergewählt wurden Verena Gaiffi, Ulrike Bothner-Clemens, Irmgard Egin und Joachim Fischer.

Von Schwarzwälder-Bote 14.03.2016 - 18:30 Uhr von Tatsiana Zelenjuk

Wärmestube Rottweil

Adresse

Suppengasse 2
78628 Rottweil

Kontakt

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel.: 07 41 / 9 42 26 38